Heimatgeschichtlicher Arbeitskreis Gilserberg
Heimatgeschichtlicher Arbeitskreis Gilserberg

Einladung zum Vortragsabend

Die Engländerin Margaret Pfeffer (1908-1987) bei Kriegsende in Gilserberg

 

Der Heimatgeschichtliche Arbeitskreis Gilserberg lädt alle Interessierten zu einem Vortragsabend in die Hochlandhalle Gilserberg ein. Am 9. Juni 2017 wird der in Berlin lebende Ethnologe Prof. Dr. Georg Pfeffer aus den im Frühling 1945 entstandenen Briefen seiner Mutter Margaret Pfeffer lesen.

 

Zum Vortrag: Von 1943 bis 1949 wohnt Margaret Pfeffer (geb. Kirby) mit ihren vier Kindern neben dem Hof von Fritz Pfeffer unten im Häuschen ihres Schwiegervaters Dr. Georg Pfeffer. Oben wohnt ihre Schwägerin mit weiteren vier Kindern.

Im Frühjahr 1945 schreibt sie täglich einen Bericht für ihren Mann im umkämpften Berlin und schildert, wie sie den Abzug der deutschen und den Einmarsch der amerikanischen Truppen erlebt. Immer wieder haben Gilserberger Familien mit den Besatzern Probleme, bei deren Lösung Margaret als Übersetzerin helfen kann.

Lebhaft erzählt, soll 72 Jahre später im Dorf an diese aufregende Zeit erinnert werden.

Vortrag Prof. Pfeffer.pdf
PDF-Dokument [52.4 KB]

Kalender 2017

Auf den folgenden Seiten finden Sie eine Übersicht der erschienenen Kalender.

 

 

Publikationen

Nachstehend einige Veröffentlichungen, die unter der Federführung oder Mitwirkung des Heimatgeschichtlichen Arbeitskreises publiziert wurden.

Kontakt

Heimatgeschichtlicher Arbeitskreis Gilserberg

Haubengarten 3

34630 Gilserberg

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dr. Jochen Führer 2015